Darum haben sich unsere Preise 2018 erhöht

Die Preise für die Teilnahme an der Broughton Academy haben sich im Vergleich zum Vorjahr erhöht. Warum das so ist, möchten wir euch gerne erklären.

Wir organisieren die Broughton Academy ehrenamtlich in unserer Freizeit und verdienen nichts daran, im Gegenteil. Wir wollen uns an den Preisen nicht bereichern, sondern unsere Unkosten decken – und die sind in diesem Jahr in einigen Bereichen deutlich gestiegen.

Der Kreisjugendhof hat die Preise für Übernachtungen erhöht und auch die einzelnen Räume, die wir extra dazu mieten müssen, sind teurer geworden. Dafür bekommt ihr wirklich leckere Vollverpflegung inklusive Nachmittagskuchen, Bettwäsche, eine neu renovierte Bar und natürlich ein Programm, das euch hoffentlich von den Socken haut. Die Mitarbeiter des Kreisjugendhofs kümmern sich sehr gut um uns, sind im Vorfeld und auf der Con immer für uns ansprechbar und erfüllen uns fast jeden unserer zahlreichen Sonderwünsche. Deswegen bleiben wir dem Kreisjugendhof trotz erhöhter Preise treu.

Teurer wird es außerdem, weil wir dieses Jahr länger spielen werden. Wir wollen vom Sonntag mitnehmen, was geht – deshalb spielen wir dieses Jahr bis nach dem Mittagessen. Danach gibt es wie angekündigt noch ein Debriefing. Zusammen mit dem Workshop vor Beginn der Con können wir euch so auch einen zeitlichen Mehrwert bieten. Das zusätzliche Mittagessen und die Zeit, die wir die Räume und Zimmer länger nutzen, müssen wir dem Kreisjugendhof natürlich auch bezahlen.  Wir hoffen, dass ihr diese Gründe versteht und trotz höherer Preise wieder dabei seid.

Ihr habt Schwierigkeiten, den Con-Beitrag aufzubringen?

Der Verein JWA-Larp e.V. hat beispielsweise eine Härtefallregelung für solche Zwecke. Meldet euch einfach bei uns!

>>Zu den Con-Beiträgen 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.